Neuigkeiten 2018


Gute Idee: Eine preisgünstige und praktische Alternative zu den bekannten Spielstandzählern sind die abgebildeten Geräte aus dem Handarbeitsgeschäft. Wer in der Suchmaschine seines Vertrauens nach dem "Pony Reihenzähler" sucht, wird leicht fündig. Der Vorteil liegt nicht nur im unschlagbar günstigen Preis von unter 2 Euro, sondern ebenso in der sehr kompakten Bauweise. Die kleinen Zähler passen in jedes Knopfloch und an jede Lasche. Sie sind ultraleicht, stören nicht beim Wurf und sind kaum unbeabsichtigt zu verstellen. Die Zahlen sind jedoch relativ klein und daher nicht ganz leicht abzulesen. Dafür zählt das Zählwerk nicht nur bis 13, sondern bis 99, also auch durchgelegte Kugeln, misslungene Schüsse, unerwünschte Kommentare der Mitspieler und dergleichen mehr. Eine nützliche Ergänzung des Equipments. 

Entdeckt von Sylvia

 


 

 

 

 

 

 

Der passende Kommentar zum Wetter oder einfach nur eine gelungene Bildkompositon? Andreas sendete uns dieses tolle Foto, mit dem er der sich neuerdings am Löwenwall bildenden Seenplatte eine leicht zu übersehende Ästhetik abtrotzt.

 

 


Statistik 2017: Im vergangenen Jahr wurden 2299 Spieler gezählt. Verglichen mit dem Vorjahr ist das ein Zuwachs um 257 Zählungen. Es wurde an 235 Tagen gespielt, was exakt der Zahl des Vorjahres entspricht. Der Spielort wurde somit im zurückliegenden Jahr wieder stärker frequentiert. Im letzten Quartal wirkte sich das ungewöhnlich regenreiche Wetter negativ aus. 

 

Durch den Spielbetrieb am Löwenwall ist gewährleistet, dass in Braunschweig ganzjährig an fünf Wochentagen von jedermann Pétanque gespielt werden kann. Möglich ist das nur, indem sich regelmäßig ausreichend Spieler dort einfinden. Fiele das weg, blieben als Spielmöglichkeit lediglich die abendlichen Trainingsstunden der Vereine. Diese aber profitieren letztlich vom Vorhandensein einer lebendigen Bouleszene und vom so generierten Spielerzuwachs. Erhalten und fördern wir die Braunschweiger Bouleszene, spielen wir im kommenden Jahr wieder gemeinsam am Löwenwall. Allez!    


 

 

Kugelheizung: Husumer Boulespieler, also ein Personenkreis, dem zugetraut werden darf, gegen Wetterunbilden gewappnet zu sein, haben einen einfachen Kugelofen konstruiert, der aus einer weitverbreiteten Grillanzündhilfe, etwas Draht und einigen Kerzen besteht und am 24. Dezember!!! erfolgreich zum Einsatz kam.

Übermittelt von Yogi