Das Spiel "eng" machen


Boule - Petanque / Tipps & Tricks

Eine der ersten Maßnahmen der Spielgestaltung, die sich jeder Pétanquespieler aneignen muss, ist die Defensive. In einer Aufnahme muss man irgendwann aufhören, selbst den Punkt legen oder herbeischießen zu wollen und anfangen, dem Gegner Hindernisse in den Weg zu legen. Anfänger sind gut beraten, ihre Kugeln einfach in relativer Nähe vor dem Cochonnet abzulegen. Für den Übergang zur Defensive bietet sich das Mitzählen der Kugeln an. Hat der Gegner mehr oder gar wesentlich mehr Kugeln in Händen, ist es geboten, das Spiel "eng" zu machen. Dabei werden Kugeln zwar möglichst gut gelegt, ihre wichtigste Aufgabe ist es aber, im Weg zu liegen. Man darf seine Sache dabei wirklich nicht zu gut machen wollen, denn bei dem Versuch, dennoch zu punkten, werden Kugeln "durchgelegt", die dann verloren sind, oder sie liegen dann zu eng beieinander, und können durch Schüsse leicht beseitigt werden, was in dem Artikel "Gefährliche Ballungen" vertieft wird.

 

Nimm deinem Gegner systematisch den Raum zum Punkten, lege ihm Hindernisse in den Weg und beobachte, wie er sich darin verfängt. Gib in der Defensive deinem Kugelbild eine vernünftige Struktur, lehne dich zurück und warte, ob nicht des Gegners Unvermögen dir doch noch die Punkte beschert, die selbst zu erringen die Klugheit dir verbot.  

 

Thorsten