Gefahren des Reisens


Der Pétanquespieler ist ein gar reisefreudiger Gesell. Allwöchentlich zieht es ihn in die Ferne, um von entlegenen Turnieren Punkte und Trophäen zu entführen. Wie jüngste archäologische Funde zeigen, nahmen unsere frühen Vorfahren solcherlei Ansinnen nicht immer gelassen auf und durchaus persönlich. Besuche, deren Zweck die Mitnahme wertvoller Güter war, konnten drastische Reaktionen zeitigen. Andreas nahm das zum Anlass, sich sowohl über konkrete Möglichkeiten des Reisens, als auch dessen Gefahren, so seine Gedanken zu machen:

 

 

Ist Pétanque doch älter als angenommen?

Erfreulicherweise hatten wir in diesem schon
monatelang anhaltendem Sommer auch öfter Mitspieler
aus Sachsen-Anhalt (Jan und Peter), die unsere
Gemeinschaft nicht nur qualitativ positiv beeinflussten.
Auch aus Lehrte und von anderswo kamen bereits
Einzelne oder Gruppen von Boulespielern zu uns.
Vielleicht sollten wir in diesem Sommer wenigstens
einmal auch einen Ausflug zu befreundeten Gruppen
planen?

Neueste Erkenntnisse (Spektrum 2018-06-26) zeigen allerdings
drastisch und warnend die möglichen Folgen solcher Ausflüge.
Noch ist nicht alles aufgeklärt, aber ein Besuch früher
Vorfahren bei den "Freunden in Halberstadt" endete durchaus
unvorhergesehen tödlich! (siehe Link).
https://www.spektrum.de/news/die-hinrichtungen-von-halberstadt/1573960
Dort wurde vor kurzer Zeit ein jungsteinzeitliches Massengrab gefunden,
das vor 7000 Jahren die Opfer eines Massakers aufnahm.

An allen Skeletten wurde festgestellt, dass die Menschen
durch einen gezielten Schlag -- meist auf den Hinterkopf --
getötet und dann verscharrt wurden. Es sind aus dieser
Zeit mehrere ähnliche Massengräber bekannt, jedoch ist
hervorzuheben, dass von der Gewohnheit abweichend hier
nur sieben ortsfremde Männer (zwischen 25 und 40 Jahren
sowie ein jüngerer Mann) gefunden wurden.

Wir sollten uns also besser ankündigen und wappnen?
Wie wär's denn mal mit einem freundschaftlichen Besuch
bei den freundlichen Lehrtern? Beim Krähenfelder
Hallen-Winter-Boule konnten wir schon erste Kontakte
knüpfen.
http://lpglehrte.apps-1and1.net/

Montags oder Mittwochs würden wir noch nicht einmal
eine heimische Spielzeit verpassen. Wenn die Lehrter
den Grill anschmeißen, könnten wir sogar unseren
Senf dazugeben -- und meinetwegen auch ein paar
Würstchen und vegane Griller!

 

Andreas